Navigationspfad

Siegener Nachwuchs gewinnt C-Jugend-Turnier

Die u15 der Spfr. Siegen holten sich gestern Abend zum Abschluss der drei Turniertage den VW-Audi-Baumhoff-Cup 2018.

In einem spannenden Finale behielten sie die Oberhand über die gastgebende JSG Lennestadt/LaKi 1.

Unsere JSG 1 setzte sich in der Gruppe A souverän mit 4 Siegen durch. Dahinter blieb es ein spannendes Rennen um PLatz 2 in der Gruppe, den sich schließlich der FSV Werdohl, dank des besseren Torverhältnisses gegenüber dem SV Attendorn, sicherte.

In der Gruppe B ließen die u15er der Spfr. Siegen den Gegner wenig Chancen, auch sie zogen mit 4 Siegen unangefochten ins Halbfinale. Um Platz kämpften die JSG LOK sowie FV Wiehl u14. Letztgenannte konnte durch einen Sieg im letzten Gruppenspiel sich noch auf Platz 2 vorschieben.

Das erste Halbfinale zwischen unserer JSG 1 und FV Wiehl u14 entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Bis knapp zwei Minuten vor dem ENde sahen unsere Jungs wie der sichere Sieger aus, denn sie führten 4:1. Doch die Wiehler gaben sich noch nicht geschlagen und witterten nach 2 Anschlusstreffern noch ihre Chance. Nur Sekunden vor dem Abpfiff gelang ihnen bei einer Ecke für unsere Jungs noch den Konter zum nicht mehr für möglich gehaltenen 4:4 zu fahren. Somit gab es Verlängerung. Auch hier blieb es spannend, schließlich gelang aber unserer JSG 1 der siegbringende Treffer zum 5:4.

Auch das zweite Finale verlief spannend. Die Siegener hatten ihre Mühe mit dem FSV Werdohl. EIn Treffer reichte aber aus um mit einem 1:0 ins Finale einzuziehen.

Im Endspiel waren die Sportfreunde zunächst aggresiver und feldüberlegen, schafften es aber nicht etwas Zählbares herauszuholen. Unsere Jungs kämpften verbissen um jeden Ball, mussten dann aber nach zwei schön herausgespielten Toren den 0:2 Rückstand hinnehmen. Doch statt den Kopf hängen zu lassen, schafften die JSG nochmal den Anschlusstreffer. In der Schlussminute warf man nochmals alles nach vorne, und mit der Schlusssirene landete der Ball tatsächlich zum vermeintlichen 2:2 im Netz. Doch der indirekte Freistoß wurde laut dem Schiedsrichter nicht mehr berührt, so dass der Treffer nicht zählte und die Sportfreunde Siegen als neuer Sieger des VW-Audi-Baumhoff-Cups 2018 feststanden.

Jugendvorsitzender Frank Ahlemeyer bedankte sich anschließend bei der Siegerehrung bei den teilnehmenden Teams, den Schiedsrichtern sowie der "Nachwuchs"-Turnierleitung und übergab den Erstplatzierten Spielbälle sowie einen Wanderpokal. Alles in allem ein toller Abschluss unserer drei Turniertage.