Navigationspfad

Personelle Änderungen und Kunstrasenprojekt prägen harmonische JHV

Bild Jubilare 2018 v.l.n.r.: Vorsitzender Matthias Knoche, Franz-Josef-Rotter, Heino Rademacher, Uwe Roll, Franz-Josef Schleime, Kurt Kremer, Sven Knoche, Reinhard Schulte, Hans-Georg Simon, Heinz Schröder und Albrecht Tönnesmann.

Die Jahreshauptversammlung des FC Lennestadt e.V. am gestrigen Abend verlief äußerst harmonisch und war geprägt von personellen Änderungen sowie der Vorstellung des Kunstrasenprojekts.

Vorsitzender Matthias Knoche begrüßte unter den 66 Anwesenden u.a. Ehrenmitglied Heinz-Dieter Schulte, Stadtsportverbandsvorsitzender Franz-Josef Rotter und Kreiskassierer Gerhard Kasten, darüber hinaus auch die Vertreter der heimischen Presse Michael Meckel (Westfalenpost) und Hartmut Poggel (Sauerlandkurier). Die formalen Punkte wie die Genehmigung des Vorjahresprotokolls und das Verlesen der Jahresberichte der Senioren und Junioren sowie des Kassenberichts verliefen reibungslos ohne Wortmeldungen aus der Versammlung. Die aufgezählten sportlichen Erfolge der FCL-Teams im Senioren- und insbesondere im Juniorenbereich können sich sehen lassen. Auch die enorme finanzielle Arbeit, die 2017 verrichtet wurde, erhielt viel Beifall.

Unter dem Punkt Ehrungen konnte Vorsitzender Matthias Knoche Urkunden und kleine Präsente wie folgt verteilen:

25jährige Vereinszugehörigkeit: Volker Bergmann, Marc Hoberg, Sven Knoche, Marco Rischen, Uwe Roll, Franz-Josef Schleime, Arnold Schmidt, Hartmut Schweinsberg

40jährige Vereinszugehörigkeit: Klaus Klein, Ralf Moll, Heinz Schröder

50jährige Vereinszugehörigkeit: Kurt Kremer, Dieter Schreiner, Reinhard Schulte, Albrecht Tönnesmann, Wolfgang Würden

60jährige Vereinszugehörigkeit: Helmut Bergmoser, Heino Rademacher, Franz-Josef Rotter, Hans-Gerog Simon

70jährige Vereinszugehörigkeit: Rolf Steinbach

Bei den Neuwahlen zum Vorstand gab es nur geringe personelle Veränderungen.

Die Wahlen im Überblick:

2. stellv. Vorsitzender Jürgen Gödde

1. Geschäftsführer Torben Jäkel

2. Schatzmeister Ursula Friedrichs

Außerturnusmäßig wurde Klaus Steinbach als 1. Schatzmeister für den scheidenden Matthias Schulte neu in den Vorstand gewählt.

Beisitzer Andreas Friedrichs, Thomas Schulte, Andreas Zollmann und Matthias Schulte (neu für Wolfgang Würden)

Kassenprüfer Ignaz Hoberg (neu für Kevin Schulte) 

Auch der Jugendvorstand, der am 26.01.2018 auf dem Vereinsjugendtag gewählt wurde, wurde in folgender Konstellation einstimmig von der Versammlung bestätigt:

1. Jugendvorsitzender Frank Ahlemeyer

2. Jugendvorsitzender Boris Faust

1. Jugendgeschäftsführer Holger Ditzer

Beisitzer Matthias Eykeln, Jeremy Hasenau, Michael Kurzeja, Benedikt Kürpick

Jugendvertreter Maximilian Eichhorn und Niklas Stemmer

Punkt Verschiedenes:

Matthias Knoche bedankt sich zunächst bei allen Vorstandsmitgliedern, Trainern, Betreuern, den Senioren- und Juniorenmannschaften sowie den Schiedsrichtern für die geleistete Arbeit 2017. Besonders hebt er die hervorragende Arbeit der Juniorenabteilung hervor.

Anschließend gibt Matthias Knoche bekannt, dass zur neuen Saison aufgrund des Rücktritts von Trainer Murat Ercan und den personellen Problemen Woche für Woche eine Mannschaft zusammen zu bekommen, zum aktuellen Stand wohl keine dritte Seniorenmannschaft gemeldet werden kann.

Matthias Knoche gibt zudem bekannt, dass der Vertrag mit dem Hauptsponsor Hensel für drei weitere Jahre verlängert werden konnte.

Torben Jäkel berichtet anschließend über den Stand der geplanten Satzungsänderungen und der Einbindung der neuen Anforderungen durch den Datenschutz.

Des Weiteren informiert er über den Stand der Mitgliederverwaltung sowie der Anpassung der Mitgliedsbeiträge. In diesem Zusammenhang erläutert er anhand eines Beispiels einer Krankenkasse, wie aktive Mitgliedschaften in einem Sportverein durch diverse Bonusprogramme der Krankenkassen honoriert werden. Die Gutschrift der Krankenkasse liegt in diesem Fall fast doppelt so hoch, wie der eigentliche Beitrag eines Erwachsenen.

Matthias Knoche stellt das Kunstrasenprojekt vor. Zunächst gibt er technische Eigenschaften des neuen Produkts bekannt und stellt den zeitlichen Ablauf der Baumaßnahmen vor. Anschließend erläutert er die Finanzierung des Projekts, dass mit Gesamtkosten von 224.000 € angesetzt ist. Durch die Stadt Lennestadt wurde eine Zuschuss von 163.000 € bewilligt. Zur Deckung der entstehenden Finanzierungslücke, haben Vorstand und das Kunstrasengremium eine Spendenaktion sowie eine Tombola angedacht.

Frank Ahlemeyer stellt den Flyer vor, mit dem in den kommenden Wochen für das Projekt Werbung gemacht und Spenden generiert werden sollen (siehe Anhang).

Anschließend gibt Torben Jäkel den Start für die Kunstrasen-Tombola frei, bei der man pro Los obligatorisch 1 m² Hensel-Stadion erwerben kann (siehe Anhang).

Bild (Quelle Hartmut Poggel, Sauerlandkurier): Matthias Knoche, Torben Jäkel, Klaus Steinbach, Frank Ahlemeyer, Andreas Eickelmann

Zum Abschluss der Versammlung gibt Matthias Knoche bekannt, dass er sich 2019 nicht zur Wiederwahl als 1. Vorsitzender zur Verfügung stellen wird. Nach dann insgesamt 25 Jahren Vorstandsarbeit als Beisitzer, stellvertretender Vorsitzender und schließlich Vorsitzender möchte er aus privaten Gründen kürzer treten.