Navigationspfad

B-Jugend feiert den Aufstieg

Im letzten Spiel nutzte die B-Jugend die letzte Chance und ist durch den 3:1 Heimsieg über den SC Neheim 2 nun in die Bezirksliga aufgestiegen.

 

Nach der Niederlage gegen Erndtebrück und dem Unentschieden in Meinerzhagen gab es am Sonntag vor dem letzten Spiel zu hause gegen die 2. vom SC Neheim nur eine Devise: Gewinnen! Denn der TuS Erndtebrück war bereits durch und die Gäste aus dem Kreis Arnsberg hatten am Mittwoch gegen Brilon ihren zweiten Sieg eingefahren und somit 6 Punkte auf dem Konto. Ein Sieg des FCL war somit Pflicht.

Doch danach sah es in der ersten Halbzeit nicht aus. Bis auf zwei Torchancen durch Blerim und Philipp, die aus Einzelaktionen resultierten, brachte die Mannschaft nicht viel zustande. Und hinten musste man froh sein, dass Lars einen Freistoß aus ca. 20 Metern hielt, den viele schon drin gesehen hatten. 

Die deutliche Pausenansprache der Trainer schien dann auch nicht geholfen zu haben. Die Spieler waren weiterhin unkonzentriert und ließen den letzten Siegeswillen vermissen. Dazu kamen dann auch noch immer mehr Wortgefechte mit den Gegenspielern. Es schien alles gegen unsere Mannschaft zu laufen. Doch dann kam Blerim. Nach einer hitzigen Diskussion mit einem Gegenspieler wechselte Blerim die Seite und spielte fortan rechts. Das kam seiner Spielweise entgegen. Der kleine, aber sehr kräftige Flügelstürmer nahm sich in der 55. Minute den Ball, ging scheinbar mühelos an seinem schwächeren Gegenspieler vorbei und schob in die rechte Ecke zur 1:0 Führung ein. Dies war der Weckruf für das gesamte Team. Plötzlich spielte man den aus der gesamten Saison gewohnten Angriffsfußball. Das wurde auch prompt belohnt. Erst scheiterte der wieder genesende Fatih noch mit einem Seitfallzieher am Gästetorwart. Dann war es wiederum  Blerim, der sich in der 63. Minute auf rechts gegen seinen Gegenspieler durchsetzte. Als er gerade schießen wollte kam aber noch ein Verteidiger dazwischen. Doch Blerim ließ nicht locker und spitzelte den Ball noch in die Mitte zu Fatih, der unbedrängt zum 2:0 einschieben konnte. 

Jetzt überschlugen sich die Ereignisse. Lars nahm einen Rückpass an der linken Strafraumgrenze in die Hand. Es folgte ein indirekter Freistoß für Neheim, der allerdings erst einmal nicht ausgeführt werden konnte, da sich mehrere Spieler hitzige Diskussionen und Rangeleien lieferten. Zum Glück behielten alle FCL-Spieler die Ruhe. Doch die Konzentration ging abhanden. Die Hereingabe landete bei Mahsuni Akdemir, der rechts unten einnetzte (70.). Das große Zittern begann. Es dauerte allerdings nur 5 Minuten. Denn da nahm sich Kapitän Philipp nach einem Einwurf den Ball und schoss ihn mit links vom Strafraum ins rechte untere Eck. Das war die Entscheidung. Die letzten Minuten überstand die Mannschaft schadlos.

So war es vollbracht. Nach zahlreichen Anläufen hat es wieder eine Jugendmannschaft vom FCL geschafft in die Bezirksliga aufzusteigen. 

Die Mannschaft belohnt sich nach einer grandiosen Saison damit selbst und kann stolz auf sich und die starke Saison sein.

Herzlichen Glückwunsch!