Navigationspfad

Erste macht den Aufstieg in die Westfalenliga perfekt

Nach nur einem Jahr kehrt die Erste zurück in die Westfalenliga.

Der gestrige 2:3 (1:1) Erfolg bei RW Erlinghausen bedeutet mindestens Platz 2 zum Saisonende, der in diesem Jahr zum direkten Aufstieg berechtigt. Unterstützt von einer großen Fanschar hatte man sich drei Punkte in Erlinghausen zum Ziel gesetzt. Zwar begann man die Partie auch engagiert und flott, doch der erste Jubelschrei wurde durch Pascal Raulf ausgelöst. Nach 17 Minuten sorgte der Führungstreffer der Gastgeber zumindest kurzzeitig für trübe Stimmung. Unser Team versuchte den Schock zu verdauen und erspielte sich auch einige Torchancen. Die beste vergab Stürmer Florian Friedrichs mit einem Schuss über das Tor. Gleicher Spieler aber war es, der in der 36. Minute die Fangemeinde zum Jubeln brachte. Ein platzierter Schuss ins linke untere Eck bedeutete den Ausgleich und gleichzeitig auch den Halbzeitstand. Nach der Pause dann ein ähnliches Bild. Keeper Steffen Dicke verhinderte zunächst den Rückstand, in der 61. Minute aber war er machtlos, als erneut Pascal Raulf einen mustergültigen Angriff zum 2:1 verwertete. Unsere Erste stemmte sich aber gegen eine Niederlage und zeigte eine klasse Moral. Angriff auf Angriff lief nun auf das RW-Tor. In der 68. Minute wurde dann Florian Friedrichs im 16er gelegt und Sturmpartner Christian Schmidt verwandelte den Strafstoß eiskalt zum 2:2. Doch damit gab man sich nicht zufrieden. RWE musste einige brenzlige Situationen im Strafraum überstehen. Doch in der 78. Minute war es dann soweit. Florian Friedrichs gelang mit einem "krummen" Tor der mehr wie umjubelte Siegtreffer zum 2:3. Die mit FCL-Fans prall gefüllte Tribüne im Hans-Watzke-Stadion bebte. Die letzten Minuten gab man die Führung nicht mehr aus der Hand und als der Schlusspfiff ertönte gab es kein Halten mehr. Die Mannschaft samt Trainer, Betreuer feierte mit den mitgereisten Fans den Erfolg. Das folgende Bild sagt eigentlich alles aus: Hand in Hand zum Erfolg. Nur mit einem Team kann man sowas erreichen. Glückwunsch Jungs, ihr seid klasse. Die anschließende Busrückfahrt sowie die Feier im Ilot waren ebenso westfalenligareif, wie euer Auftritt in der ganzen Saison. Macht weiter so!